Sehr geehrte Patientinnen und Patienten, Besucherinnen und Besucher, sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen und Studierende,

wir begrüßen Sie herzlich auf der Homepage der Klinik und Poliklinik für Augenheilkunde der Universitätsmedizin Rostock.

Seit 1892 werden in unserem Hause, einer der schönsten Augenkliniken Deutschlands,  gebaut im Stil der frühen französischen Hochrenaissance und die größte Augenklinik in MV,  Patienten auf höchstem Niveau behandelt.

Die Klinik zeichnet sich aus durch viele Spezialsprechstunden und durch innovative Therapiemöglichkeiten, dank modernster Ausstattung in Diagnostik und Operationssälen. Besonderes Merkmal ist zudem die ausgesprochene Herzlichkeit der ärztlichen, nicht-ärztlichen und pflegerischen Mitarbeiter. Dies drückt sich u.a. durch die lange Beschäftigungsdauer des Personals aus, auch dank des besonderen Umgangs miteinander als Team - einem Garanten für gleichbleibend hohe Qualität der medizinischer Versorgung. 

Fühlen Sie sich bei uns willkommen!

Im Falle eines augenärztlichen Notfalls - die Augenklinik ist rund um die Uhr besetzt (Tel.nr. siehe unten). Verbesserte & verlängerte Erreichbarkeit der telef. Terminvereinbarung in der Ambulanz: 0381 494-5299 od. -8649  bzw. 0381 494-145299 od. -148649 (Klinikhandy Schwesterstützpunkt), werktags 7-20 Uhr, am Wochenende 8-16 Uhr.

Zur Steigerung der Qualität der Patientenversorgung wurden im Jahr 2021 und 2022 diverse Umbauten, Renovierungsarbeiten und Neuanschaffungen im Bereich Diagnostikgeräte und IT-Infrastruktur durchgeführt (siehe Rundgang: https://augenklinik.med.uni-rostock.de/rundgang ).

Die Augenklinik ist wie gewohnt für Sie da und kümmert sich um Ihre augenärztlichen Anliegen. Wir stehen Ihnen als verlässlicher Partner bei der augenärztlichen Versorgung sowie in Forschung und Ausbildung zur Seite.

Mit freundlichen Grüßen und kommen Sie gesund durch diese besondere Zeit,

Ihr Ärzte- und Mitarbeiterteam der Augenklinik Rostock unter der Leitung von

Univ.-Prof. Dr. Dr. Thomas Fuchsluger
 

Wir suchen aktuell 2 Studierende zur Unterstützung u.a. in der Poliklinik. Bitte melden unter sekretariat.uak@med.uni-rostock.de bzw. Tel. 0381-494 8501.

Coronavirus-Pandemie und notwendige Maßnahmen der Klinik und Poliklinik für Augenheilkunde

Sehr geehrte Patientinnen und Patienten,    

zu Ihrem Schutz und dem unserer Mitarbeiter und zur Aufrechterhaltung des Betriebs werden in Abstimmung mit dem Vorstand der UMR und gemäß der einschlägigen Beschlüsse der Landesregierung MV  und der aktuellen “Allgemeinverfügung der Hanse- und Universitätsstadt Rostock”  folgende Maßnahmen in Kraft gesetzt: 

  • Die Klinik ist nur mit Mund-Nasen-Schutz zu betreten. Bitte desinfizieren Sie Ihre Hände direkt nach Betreten der Klinik. Bei Fieber und/oder Erkältungszeichen umgehend Pflege- oder Ärztepersonal kontaktieren.
  • Aufnahme-Screening für alle voll- und teilstationären Patienten: alle Patienten (= mit und auch ohne Covid-19-Impfung), die stationär oder ambulant operiert werden, müssen einen negativen PCR-Test vorlegen. Dieser kann in der Klinik in Absprache mit unserer OP-Koordinatorin 2 Tage vor dem Eingriff durchgeführt werden.
  • Besucherregelung: Die aktuelle Coronalage ermöglicht Besuche bei stationär aufgenommenen Patienten. Es sind bis zu zwei Besucher pro Patient gleichzeitig möglich. Dabei gilt für Besucher die 3G-Regel, d.h. nur, wer vollständig geimpft, genesen oder an einer offiziellen Teststelle getestet ist, darf auf die Station. Der Test muss innerhalb der letzten 24 Stunden durchgeführt worden sein. Die Hygienevorschriften inklusive der Maskenpflicht mit medizinischem Mund-Nasen-Schutz in allen Gebäuden, also auch im Patientenzimmer, sind zudem strengstens einzuhalten [siehe Zutrittsregelungen – Universitätsmedizin Rostock (uni-rostock.de)]. Wir bitten unsere Patienten, die Kontaktmöglichkeiten über die kostenfreien Telefone an ihrem Patientenbett zu nutzen. Auch WLAN wird in fast allen Klinikbereichen kostenlos angeboten.
  • verbesserte und verlängerte Erreichbarkeit der telefonischen Terminvereinbarung in der Ambulanz: 0381 494-5299 oder -8649  bzw. 0381 494-145299 oder -148649 (Klinikhandy Schwesterstützpunkt), werktags 7-20 Uhr, am Wochenende 8-16 Uhr

 

Rostock, den 2. Januar 2023                                                      Univ.-Prof. Dr. Dr. Th. Fuchsluger, Klinikdirektor

Hinweise für Studierende

Aktuell vergeben wir mehrere pro-/retrospektive Themen zur Promotion zum Dr. med. aus dem Bereich Klinische Forschung. Bei Interesse bitte um Kontaktaufnahme mit dem Sekretariat von Univ.-Prof. Dr. Dr. Fuchsluger, UAK-Sekretariat <sekretariat.uak@med.uni-rostock.de>.

Ankündigungen, Aktuelles und Berichte

Ankündigung - 5. Baltic Sea Eye Conference - Fr. / Sa., 5./6. Mai 2023

bisherige Rednerzusagen: Ehrenvortag Prof. Virender Sangwan, Neu Dehli, Indien; weiterhin Chefärzte/Professoren der Universitäts-Augenkliniken Antwerpen, Budapest (Semmelweis), Prag (Karls-Univ.), Kopenhagen, Lausanne, Kaunas (Litauen) u.a. - deutsch-englische Simultanübersetzung

Freitag, 05. Mai 2023, 8:30-15:45 Uhr: Eye Surgery Masterclass, Dry- & Wet-Lab - Klinik & Poliklinik für Augenheilkunde, Hansestadt Rostock

Samstag, 06. Mai 2023, 9:00-16:45 Uhr: International Rostock Beach Academy mit Young Investigator / Clinician-Scientist Symposium und Programm für ophthalmologisches Assistenzpersonal & Patienten/-innen - Kurhaus & Hotel Neptun, Ostseebad Warnemünde

Bei Interesse bitte sekretariat.uak@med.uni-rostock.de kontaktieren.

Hier der Link zum NDR TV-Beitrag zur Tagung im Jahr 2022: https://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/nordmagazin/Augenaerztekongress-stellt-neue-Behandlungsmethoden-vor,nordmagazin95298.html

Impressionen - 2. Deutsch-Polnische Winterakademie - Sa., 10. Dezember 2022

--- eine der stimmungsvollsten Augenärzte-Tagungen im Jahr in Deutschland ---

Anspruchsvolles wissenschaftliches Programm, unterstützt durch das Lux Viola Quartett - stimmungsvolle Weihnachtsatmosphäre - Teilnehmerzahl: 122

Organisation: Univ.-Prof. Dr. Dr. Thomas Fuchsluger, Direktor, Klinik und Poliklinik für Augenheilkunde, Univ.medizin Rostock & Prof. Dr. Anna Machalińska, Direktorin,1st Department and Clinic of Ophthalmology of the Pomeranian Medical University in Szczecin (Stettin)
Tagungsort: Historisches Hauptgebäude der Universität Rostock, gegründet 1419, älteste Universität im Ostseeraum

Dank an alle Redner, Industrie und Teilnehmer für die Unterstützung - zur Förderung des länderübergreifenden wissenschaftlichen und personlichen Austauschs. 

Ankündigung: Die 3. Winterakademie findet am Samstag, den 09.12.2023 im Univ.-Hauptgebäude statt.

4 Vorträge & 1 Preis, Wintertagung der Berlin-Brandenb. Augenärztl. Gesellschaft, 2.-3. Dezember 2022

Die Univ.-Augenklinik war vertreten in nahezu allen Sitzungen der BBAG Wintertagung in Berlin.

Den Preis für besten Vortrag der Sitzung "Surgical Retina" gewann Fr. Dr. Schöneberger! Weitere Vorträge mit interessierten Nachfragen wurden durch W. Rusch (Sitzung "Cataract"), M. Anwar ("Cornea"), C. Altas ("Glaukom") gehalten. Herzlichen Glückwunsch!

Fortbildungsabend für regionale Augenärzte in neu renovierten Seminarräumen, 26. Oktober 2022

Einen großen Andrang erlebten wir bei der am Abend des 26. Oktober 2022 durchgeführten Veranstaltung. Die Fachvorträge wurden u.a. durch die Operateure der Klinik vorgetragen.

Als besonderen Gast durfte die Univ.-Augenklinik die neu ernannte Ärztliche Direktorin Fr. Dr. C. Stehle begrüssen. Fr. Dr. Stehle wurde den anwesenden Augenärzt*innen mittels Präsentation ihres Werdegangs vorgestellt und war über den kompletten Abend auch als Ansprechpartnerin für die Mitarbeiter*innen und für die niedergelassenen Kolleg*innen präsent.

Starke Präsenz der Univ.-Augenklinik bei der Jahrestagung der Dt. Ophthalmologischen Gesellschaft, Berlin, 28.9.-2.10.2022

30x  Beiträge (ohne Ko-Autorenschaften)
4x    Organisatoren wissenschaftlicher Sitzungen
12x  Vorträge
13x  Posterpräsentationen
Preise
4x    Bestes Poster des jeweiligen Posterkabinetts
1x    DOG Patentpreis

Prof. O. Stachs organisierte eine Charity-Fahrradtour um den Bodden zugunsten der "Stiftung Auge" der DOG!

Univ.-Augenklinik & ProRetina organisieren eine Fortbildung für Pat. mit netzhautbedingter Sehverminderung

Zusammen mit der Pro Retina Deutschland e.V., Regionalgruppe M-V um Prof. H. Mennenga, organisierte die Univ.-Augenklinik eine halbtägige Veranstaltung im Univ.-Hauptgebäude zum Thema AMD. Anlass war der Auftakt der deutschlandweiten Aktionswoche zur "Altersbedingten Makuladegeneration" (AMD). Dieses Thema wurde auch von der Zeitschrift "Blitz" aufgegrifffen.

Die Leitende Oberärztin und Netzhaut-Spezialistin, Fr. Univ.-Prof. Dr. F. Schaub, und Fr. Dr. Schöneberger hielten Vorträge vor dem zahlreich erschienenen Publikum. 

Bei Fragen oder dem Wunsch nach Beratung/Zweitmeinung bitte eine Vorstellung in der Netzhaut-Sprechstunde bei Fr. Prof. Dr. F. Schaub und Fr. Priv.-Doz. Dr. C. Brockmann vereinbaren.

Prof. Fuchsluger zum Generalsekretär der European Association for Vision & Eye Research (EVER) gewählt

Auf der diesjährigen Jahrestagung der EVER wurde Prof. Fuchsluger in geheimer Wahl zum neuen Generalsekretär der Gesellschaft (2023-2028) gewählt. Bei jährlich wechselnden Präsident*innen bekleidet der Generalsekretär durch die Amtszeit von 5 Jahren eine der wichtigsten Funktionen der Gesellschaft.

Die European Association for Vision and Eye Research (EVER) ist die führende wissenschaftliche Vereinigung der Augenheilkunde in Europa und umfasst alle ophthalmologischen Subdisziplinen. 

Patent-Preis der Deutschen Ophthalmologischen Gesellschaft für Dr. rer. nat. K. Sperlich & Prof. Dr. O. Stachs

Mit Stolz und großer Freude dürfen wir mitteilen, dass unser Mitarbeiter Dr. rer. nat. Karsten Sperlich (unter Federführung von Prof. Stachs, Leiter der Arbeitsgruppe "Experimentelle Ophthalmologie") den diesjährigen Patent-Preis der Deutschen Ophthalmologischen Gesellschaft erhalten wird.

Es handelt sich um eine Technologie zur präziseren Augenuntersuchung mittels Spaltlampen, hier mittels 3D-Laserscanning-Technologie. Der Preis wird im Rahmen der Jahrestagung der Deutschen Ophthalmologischen Gesellschaft am 30. Sept. 2022 in Berlin vergeben. Ganz herzlichen Glücklich vom gesamten Team der Augenklinik für diese herausragende Leistung!

Neues Konzept zur verbesserten operativen Ausbildung: Masterclasses für die Assistenzärzte / -ärztinnen der Univ.-Augenklinik

Prof. Dr. Dr. Fuchsluger und das Operateurteam bieten für ihre Weiterbildungsassistenten /-innen zum Facharzt nun ein spezielles operatives Ausbildungsprogramm an:                                                         

Masterclasses in monatlichem Turnus bilden die Breite der modernen Augenchirurgie ab. In speziellen Kursen verbessern die Ärzt*innen Kenntnisse in augenärztlichen Fragestellungen, erwerben in Hand-on-Trainings praktische operative Fertigkeiten an Modellen. Das Angebot dieser Masterclasses sind im nationalen Vergleich überdurchschnittlich - und steigern die Kompetenzen des hiesigen ärztlichen Personals.

Auszeichnungen für Augenärzte der Univ.-Augenklinik, Prof. Fuchsluger im Vorstand der Vereinigung Norddeutscher Augenärzte

Bei der Jahrestagung der Vereinigung Norddeutscher Augenärzte in Bremen wurde die Univ.-Augenklinik gleich zwei Preisen für ihre wissenschaftliche Arbeit ausgezeichnet: Oberarzt Dr. Marcus Walckling im Bereich Hornhaut und vorderer Augenabschnitt, Assistenzärztin Ada Lisa Weiland im Bereich Augeninnendruckerkrankungen/Glaukom. Der Direktor der Rostocker Augenklinik, Prof. Dr. Dr. Thomas Fuchsluger, wurde in den fünfköpfigen Vorstand der Vereinigung gewählt. 
Außerdem konnte sich die neue Professorin und Leitende Oberärztin der Rostocker Augenklinik, Prof. Dr. Friederike Schaub, mit einem Vortrag dem Fachpublikum vorstellen. Sie informierte über Strategien zur chirurgischen Versorgung von komplizierten Netzhautablösungen. „Mit Prof. Schaub gewinnen wir eine ausgewiesene Netzhautexpertin, mit deren Hilfe wir das diagnostische und therapeutische Angebot der Rostocker Augenklinik ausbauen werden,“ erklärt Prof. Fuchsluger.

Netzhautspezialistin Fr. Prof. F. Schaub, Köln, neue Leitende Oberärztin und W2-Professorin

Zum 1.7.2022 begrüßen Prof. Dr. Dr. Fuchsluger und alle Mitarbeiter*innen der Univ.-Augenklinik Frau Prof. Friederike Schaub als neue Leitende Oberärztin und W2-Professorin für "Translationale Ophthalmologie mit Schwerpunkt Netzhauterkrankungen“

Prof. Schaub hat an der Universität Köln Humanmedizin studiert, ihr fachlicher Schwerpunkt sind Netzhauterkrankungen. Zuletzt leitete sie das Elektrophysiologische Labor am Zentrum für Augenheilkunde in Köln und hatte die stellvertretende ärztliche Leitung der dortigen Poliklinik inne. 2016 und 2019 wurde die Rheinländerin mit dem Julius-Springer-Preis für Ophthalmologie ausgezeichnet. Herzlich willkommen an der Ostsee in der Hansestadt Rostock!

NDR Fernsehen & Hörfunk berichten über die 4. Baltic Sea Eye Conference - Fr., 22.4.2022 und Sa., 23.4.2022

Weit überregionale Bedeutung hat sich die Baltic Sea Eye Conference erarbeitet - selbst von ausserhalb des Bundesgebiets reisen Augenärzt*innen zur Tagung in die Hansestadt. Anbei Impressionen der Tagung.

Kurzfristig haben sich der NDR, sowohl Hörfunk als auch TV, angekündigt, um über diese vielseitige Tagung zu berichten. Hier der Link zum NDR TV-Beitrag: https://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/nordmagazin/Augenaerztekongress-stellt-neue-Behandlungsmethoden-vor,nordmagazin95298.html

AG Prof. Stachs: Dt. Forschungsgemeinschaft fördert interdisziplinäres Projekt zu neurodegenerativen & vaskulären Erkrankungen

Die DFG legt mit 230 T€ für die Beschaffung einer multimodalen Bildgebungsplattform Grundlagen für Untersuchungen okulärer Veränderungen, welche mit neurodegenerativen Veränderungen / vaskulären Dysfunktionen einhergehen und zur Früherkennung / Verlaufskontrolle dienen. Mitantragsteller: Prof. D. Fischer (Kinder-/Jugendklinik, Exp. Päd.), Prof. U. Walter (Zentr. f. Nervenheilk., Klinik u. Poliklinik f. Neurologie), PD H. Escobar (Zentr. f. Innere Med., Klinik f. Hämatologie, Onkologie & Palliativmed.), Prof. H. Willenberg (Zentr. f. Innere Med., Sektion Endokrinologie & Stoffwechselkrankheiten), Prof. T. Mittlmeier (Abt. f. Unfall-, Hand- u. Wiederherstellungschirurgie), Prof. J. Stubert/PD A. Stachs Univ.frauen- & Poliklinik, Südstadtklinikum Rostock).

Patientennahe Forschung an Kunstlinsen für Graue Star-Operationen - erfolgreiche Masterarbeit zur Aufnahme und Analyse der Fokuslichtverteilung von Intraokularlinsen

Die experimentelle Untersuchung der Abbildungseigenschaften von Intraokularlinsen ist eine wichtige Grundlage zur Entwicklung von neuen IOL-Designs aber auch zur Qualitätssicherung. Auf Basis eines neuartigen experimentelle Ansatzes haben Dr. rer. nat. Sperlich und der Masterstudent Jan Sievers aus der Arbeitsgruppe Experimentelle Ophthalmologie unter der Leitung von Prof. Stachs eine neue Methode zur Bestimmung und Analyse der dreidimensionalen Fokuslichtverteilung von Intraokularlinsen entwickelt. Die gesamte Thematik umreißt u.a. ein Beitrag in „DER AUGENSPIEGEL“.

Fr. Dr. Claudia Brockmann nun Privatdozentin - neues Premium-Gerät zur Untersuchung der Netzhaut und von Augentumoren

Fr. Dr. Claudia Brockmann erhielt zum 1.12.2021 die Lehrbefugnis und ist nun Privatdozentin. Sie wurde zuvor vom Ärztlichen Direktor der Unimedizin Rostock zum 1.7.2021 zur Oberärztin der Klinik und Poliklinik für Augenheilkunde ernannt. Herzlichen Glückwunsch für die aussergewöhnliche Leistung!

Ihr klinischer und wissenschaftlicher Schwerpunkt ist der Hintere Augenabschnitt und Augentumoren. OÄ Dr. Brockmann leitet neben der Tumorsprechstunde (freitags) die Arbeitsgruppe „Retinale und choroidale Pathologien" zur Untersuchung von krankhaften Veränderungen an Netzhaut und an Aderhaut. Im Sommer 2020 wechselte Fr. OÄ Dr. Brockmann von der Charité nach Rostock. Zur Stärkung dieses Schwerpunktes wurde für die Univ.-Augenklinik ein Premium-Gerät (Optos Silverstone, Anschaffungspreis: ca. 200 000€) zur Untersuchung von Netzhauterkrankungen & von Augentumoren auch mit engen Pupillen erworben - und breit darüber in den Medien berichtet.

Beiträge aus 2021

Nachbericht - 3. Baltic Sea Eye Conference - Fr., 3.9.2021 und Sa., 4.9.2021

Freitag, 3. September 2021:

Eye Surgery Masterclass, Dry- & Wet-Lab

Klinik & Poliklinik für Augenheilkunde, Hansestadt Rostock

Samstag, 4. September 2021:

International Rostock Beach Academy mit Programm für ophthalmologisches Assistenzpersonal, Interessierte & Patienten/-innen

Kurhaus & Hotel Neptun, Ostseebad Warnemünde

Nachberichte zur 2. Baltic Sea Eye Conference (2020) mit Fotos: siehe links und unten auf dieser Seite

 

Verätzungen am Auge - Prof. Fuchsluger als federführendes Mitglied der Leitlinien-Gutachterkommission im Gespräch

Die Deutsche Gesellschaft für Augenheilkunde (DOG ) und der Berufsverband der Augenärzte Deutschlands e.V. (BVA) veröffentlichten jüngst eine Leitlinie zum Thema "Verätzungen am Auge". Dies ist die weltweit erste Leitlinie zu diesem Thema, Prof. Dr. Dr. Fuchsluger hat diese Leitlinie federführend verfasst. Anbei Pressemitteilungen zur Information.

DMEK-Hornhaut-Transplantationen an der Univ.-Augenklinik: Großformatiger Artikel in der Ostseezeitung vom 12. März 2021

In einem fast ganzseitigen Artikel und in einer Fotostory mit insgesamt 23 Bildern präsentierte die Ostseezeitung in der ihrer Ausgabe vom 12. März 2021 die hintere schichtweise Hornhautplantation (DMEK) ihrer Leserschaft. Dieser Artikel erreichte mit einer Auflage von ca. 125 000 Exemplaren plus ca. 25 000 Abonnenten (u.a. online) interessierte Leser in ganz Mecklenburg-Vorpommern und jenseits der Landesgrenze. Wir danken ausdrücklich unserem Patienten Herbert Aue für die Mitwirkung an diesem Artikel.

Etablierung von zwei neuen wissenschaftlichen Arbeitsgruppen "Fibrogenese/Inflammation" und "Netzhaut-/Aderhautpathologien"

Seit Frühjahr 2021 etabliert die Augenklinik zwei neue Forschergruppen, um krankhafte Prozesse besser verstehen zu lernen:

  • Arbeitsgruppe "Okuläre Fibrogenese und Inflammation“ (Leitung: Herr Priv.-Doz. Dr. T. Brockmann): Untersuchung von Vernarbungs- und Entzündungsprozessen mit Schwerpunkt Hornhaut und Bindehaut
  • Arbeitsgruppe "„Retinale und choroidale Pathologien" (Leitung: Frau Dr. C. Brockmann): Untersuchung von krankhaften Veränderungen an Netzhaut und an Aderhaut

Die Klinik unterstützt beide Arbeitsgruppen u.a. mit einer Forschungsrotations-Assistenzärztin.

Umfangreiche Renovierungen in den Bereichen "Ambulantes Operieren", Privatsprechstunde und auf den Stationen

Wir freuen uns sehr, unseren Patienten erneut verbesserten Komfort im Bereich des "Ambulanten Operierens" zuteil werden zu lassen: Patienten u.a. zur ambulanten Grauen Star-Operation finden nun frisch renovierte Räumlichkeiten und neu angeschaffte OP-Liegen mit höchtem Komfort vor.

Die Privatsprechstunde erhielt eine neue Möbelausstattung.

Weiterhin wurden auf den Stationen die Schwesterstützpunkte komplett renoviert und mit neuem Mobiliar nach den Wünschen unserer Schwestern und Pfleger optimiert.

Ein Artikel im "Rostocker Blitz" vom 28.3.2021 berichtet über diese Veränderungen in der Augenklinik, ebenso wie ein online-Artikel auf ilove-rostock.de:

https://ilove-rostock.de/augenklinik-in-neuem-gewand/

Langjährige Leiterin des Wissenschaftlichen Sekretariats verabschiedet, Nachfolgerin Fr. Neusser begrüßt

Nach knapp 19 Dienstjahren wurde Fr. Beate Stroteich in einer kleinen Abschiedsfeier unter strenger Einhaltung der pandemie-bedingten Sicherheitsvorkehrungen in den Ruhestand verabschiedet. Frau Stroteich war über all diese Jahre zusammen mit Frau Dehmel die wesentliche Stütze in der Leitung der Klinik in der Direktion. Viele Bereiche oblagen allein ihrer Zuständigkeit, wie z.B. die komplexen Aufgaben wie die Drittmittelverwaltung. Fr. Stroteich trägt einen wesentlichen Anteil am Erfolg der seit Februar 2019 durchgeführten Veranstaltungen zu verdanken haben: So die Tagung an der Charité, Berlin, im Juni 2019, die Dt.-Polnische Winterakademie im Uni-Hauptgebäude im Dez. 2019 sowie die 2-tägige Baltic Sea Eye Conference im letzten September in der Klinik und in Warnemünde. Diese Veranstaltungen schienen zu Beginn nicht zu stemmen, da neue Formate und groß – dank Fr. Stroteich’s akribischer und präziser Planung und der Koordination der unüberschaubar vielen Details genoss unsere Klinik durch die tolle Organisation der Tagungen jeweils deutschlandweit großen Zuspruch.  

Es freut uns sehr, Frau Sabine Neusser als Nachfolgerin begrüssen zu dürfen. Fr. Neusser war zuletzt als Assistentin des kaufmännischen Direktors des Deutschen Herzzentrums zu Berlin tätig. Herzlich Willkommen, Frau Neusser, in Rostock - wir freuen uns sehr, Sie bei uns im Team zu haben!

Beiträge aus 2020

Neues Klavier für Patienten/-innen und Besucher/-innen in der Ambulanz

Seit Sommer 2020 wird die Poliklinik durch ein antikes Klavier eines Berliner Herstellers bereichert. Es wurde in der Zeit zwischen 1881 und 1914 gebaut und passt daher hervorragend in unser um das Jahr 1890 errichtete Gebäude. Dieses Klavier steht nun frisch gestimmt unseren PatientInnen und BesucherInnen zur Verfügung - sie mögen sich bei uns im Hause wohl fühlen!

 

Hornhauttransplantation: Trotz Corona stabile Gewebespende in der Universitätsmedizin Rostock

3.029 Mal stimmten Spender bzw. Angehörige im vergangenen Jahr der Spende von Geweben wie Augenhornhaut, Herzklappen und Blutgefäßen und Amnion (Plazenta) zu. Insgesamt vermittelte die Deutsche Gesellschaft für Gewebetransplantation (DGFG) 6.268 Gewebetransplantate an Patienten deutschlandweit. Eine der spendenstärksten Kliniken in Mecklenburg-Vorpommern ist die Universitätsmedizin Rostock: Hier spendeten im vergangenen Jahr allein 76 Menschen ihr Gewebe....  Weiterlesen in der Pressemitteilung der Unimedizin Rostock

Prof. Fuchsluger eingeladener Referent bei der Jahrestagung der Korean Ophthalmological Society

Eingeladen vom künftigen Präsidenten der Koreanischen Augenärzte Gesellschaft, referierte Prof. Dr. Dr. T. Fuchsluger in der sehr gut besuchten Online-Sitzung "Ocular aging, immunology and regenerative medicine" zum Thema "Regeneration of the ocular surface using biomaterials and the modification of the cornea". Teil dieser internationalen Symposiums waren international renommierte Augenärzten und Wissenschaftler aus den USA (Baylor College of Medicine; Duke Eye Center), sowie von der Seoul National University und der Catholic University, Seoul, Korea.

Uni-Augenklinik im Fokus - 3 Berichte im UMR-Magazin "unimeddialog", Ausgabe 11/2020

In der November-Ausgabe des UMR-Magazins "unimeddialog" findet die Augenklinik mit drei Artikeln besondere Beachtung:

1. Bericht zur Tagung "2.Baltic Sea Eye Conference"

2. Ausführlicher Artikel zur ausgewöhnliche Leistungen unserer Pflegerinnen und Pfleger

3. Ein Feature eines von Prof. Dr. O. Stachs, Experimentelle Augenheilkunde, co-betreuten Projekts zur Untersuchung der Medikamentenverteilung im Auge. 

Starke Beteiligung der Univ.-Augenklinik bei der virtuellen Jahrestagung der Deutschen Ophthalmologischen Gesellschaft (DOG), 9.-11. Oktober 2020

Sitzungsvorsitzende, Organisatoren von Symposien
Prof. Dr. Dr. Thomas A. Fuchsluger: 1. Hornhautbanking: Auf dem Weg zum besten Transplantat; 2. Update DMEK / DSAEK / PKP
Prof. Dr. Rudolf Guthoff: 1. Laut sagen, nicht leise klagen - Aktuelle ethische Fragestellungen in der Augenheilkunde; 2. Vision 2020 in 2020 – Results and remaining challenges
Prof. Dr. Oliver Stachs: Laser - die unterschätzte Gefahr
Referentinnen, Referenten 
Prof. Dr. Dr. Thomas A. Fuchsluger: Preserflo Microshunt – Wirksamkeit zur intraokularen Drucksenkung bei Glaukom
Prof. Dr. Rudolf Guthoff: Keratektasien und Staphylome im 19. Jahrhundert und ihre Behandlungskonzepte damals und heute
Oberarzt Priv. Doz. Dr. Tobias Brockmann: 1. Einfluss der Komplement-Anaphylatoxine auf die corneale Wundheilung und Fibrogenese (Präsentation: 4690); 2. Ultrastrukturelle Untersuchungen an hydrophilen und hydrophoben Intraokularlinsen mittels Röntgen-Mikrocomputertomographie (µCT)
Oberarzt Dr. Marcus Walckling: 1. Korneale Aberrationen höherer Ordnung nach superfizieller Keratektomie bei PHSCB; 2. Muraine-Nähte retten ein 29 Jahre altes Hornhauttransplantat; 3. OCT-basierte Entquellungsrate zur Evaluation endothelialer Pumpfunktion – ein neuer Qualitätsparameter?
Dr. med. Rosa Marie-Joe Entrup: Superfizielle Keratektomie zur Therapie peripherer hypertropher subepithelialer cornealer Degenerationen (PHSCD)
Ass.ärztin Adrianna Dera: 1. PpV mit konvent. ILM-Peeling vs. ILM-Flap-Technik: Evaluation von Foramenverschluß, Re-Operationen, Visusentwicklung; 2. Zosterkomplikation?
Ass.ärztin Anja Noerenberg: Kopfschmerzen mit Visusminderung
cand. Dr. med. Jana Schätzel: Infektiöse Keratitiden im Langzeitverlauf im norddeutschen Raum: Epidemiologie, Erregerspektren, Therapien
Priv.Doz. Dr. rer. nat. Thomas Stahnke: 1. Determination of the aqueous humor outflow facility following MIGS in a rabbit model in vivo; 2. Laser-induzierte Zellantworten
Dr. rer. nat. Katharina Anna Sterenczak: In vitro decrease of extracellular matrix deposition by suppression of the TGF-β pathway by a macrolide antibiotic in ocular fibroblasts
Dr. rer. nat. Karsten Sperlich: Physikalische Grundlagen der Laser-Gewebe-Wechselwirkung
Dr. rer. nat. Stefanie Frech: Glaukom und Erblindung – Analyse von Risikofaktoren unter Verwendung von Routinedaten
cand. Dr. rer. nat. Sebastian Bohn: Multicolor confocal laser scanning microscopy of the cornea

Stimmungsvolle Verabschiedung unserer langjährigen OP-Leitung Sr. Bärbel Muranko

Nach 41 Dienstjahren in der Unimedizin Rostock, davon 20 Jahren als Leitende OP-Schwester der Klinik und Poliklinik für Augenheilkunde der UMR veranschiedeten wir schweren Herzens unsere Sr. Bärbel in den Ruhestand. In stimungsvoller Umgebung verabschiedeten sich alle Kolleginnen und Kollegen des OP-Teams, Prof. Fuchsluger überreichte eine Gedenkplakette zur Anerkennung und Würdigung ihrer langjährigen Dienste am Patienten. Gern freuen wir uns über einen Besuch unserer treuen Mitstreiterin!

Internationale Tagung ein voller Erfolg - 2. Baltic Sea Eye Conference - Fr., 11.9.2020 und Sa., 12.9.2020

Erfolgreiche Tagung am Fr., 11.9.2020, und am Sa., 12.9.2020, unter Beachtung strenger Hygieneauflagen.

Freitag, 11. September 2020, 8:30-15:45 Uhr:

Eye Surgery Masterclass, Dry- & Wet-Lab

Klinik & Poliklinik für Augenheilkunde, Hansestadt Rostock

Samstag, 12. September 2020, 9:00-16:45 Uhr:

1st International Rostock Beach Academy mit Programm für ophthalmologisches Assistenzpersonal & Patienten/-innen

Programm für ophthalmologisches Assistenzpersonal & Patienten/-innen-

Kurhaus & Hotel Neptun, Ostseebad Warnemünde

Augenoptikermeister Herr Steirat verstärkt die Expertise der Augenklinik in Klinik, Forschung und Lehre

Seit 1. September 2020 verstärkt der Augenoptikermeister Michael Steirat das Team der Augenklinik. Wir freuen uns sehr über seine breite spezielle Expertise, die er zum Wohle unserer Patienten einbringen kann: 

Diese umfasst u.a. die Anpassung von (Spezial-)Kontaktlinsen(Spezial-)Kunstlinsen i.R. des Grauen Stars, Unterstützung bei komplexen Problemen in Sehkraftkorrektur aber auch den Bereich "low vision", zur Verbesserung der Restsehkraft bei Sehbehinderten.

Weiterhin wird er mit seiner Fachkenntnis in den Bereich "Forschung und Lehre" aktiv eingebunden und z.B. im Rahmen von Studien mitarbeiten. Mit Herrn Steirat sind wir eine der wenigen Uni-Augenkliniken mit eigenem Augenoptikermeister. Darüber sind wir sehr glücklich und freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit!

Seltenes Verfahren kann drohende Erblindung aufhalten - Augenklinik Rostock erneuert Technik für spezielle Lasertherapie

Netzhautspezialistin Oberärztin Fr. Dr. Stoll erläutert die Vorzüge der neuen Großgeräteanschaffung für die Therapie von Patienten mit Netzhauterkrankungen.

Rostock – Patienten mit seltenen Netzhauterkrankungen wie der Chorioretinopathia centralis serosa hatten bisher wenig Grund zur Hoffnung. Ohne Behandlung kann ihnen die Erblindung drohen. Mit einer speziellen Lasertherapie können Experten der Rostocker Augenklinik solchen Krankheiten entgegenwirken. Die Unimedizin Rostock ist eines von sehr wenigen Zentren in ganz Deutschland, das über das Know-how und auch über die technischen Möglichkeiten verfügt. In Mecklenburg-Vorpommern leiden etwa 160 vor allem junge Menschen an der Krankheit und warten auf die rettende Behandlung.

Covid-19: Versorgung mit Hornhauttransplantaten an der Unimedizin Rostock gesichert

Notfälle gut versorgt / aufgeschobene Transplantationen werden nachgeholt

Rostock - [...] In den vergangenen Wochen hat die Klinik und Poliklinik für Augenheilkunde der Unimedizin Rostock trotz eines eingeschränkten Klinikbetriebs alle Notfallpatienten mit Gewebetransplantaten versorgt. Jetzt arbeiten die Mediziner mit Hochdruck daran, die verschobenen Operationen - wie auch Hornhauttransplantationen - nachzuholen. „Unsere Patienten vertrauen uns und haben Verständnis. Außerdem wird bei uns jeder voll- und teilstationäre Patient bei seiner Aufnahme auf Covid-19 getestet, so dass eine sehr hohe Sicherheit besteht. Die Zusammenarbeit bei uns im Team und auch mit der DGFG funktioniert hervorragend – auch in unsicheren Zeiten“, sagt Prof. Dr. Dr. Thomas Fuchsluger, Direktor der Rostocker Augenklinik. [...]

Spezialistentagung "OSy 2020", Online Edition, 1. Live-Online Augenheilkunde-Tagung im Jahr 2020 , Leitthema "Safety First"

Prof. Fuchsluger referierte zu den Themen "Surgical Lessons Learned: Optionen bei fortschreitender Eintrübung der Hornhaut" und "Q&A - Experts for You: Warum dekompensiert eine Hornhaut nach Cataract-Operation".

Serum Augentropfen für Patienten mit schwersten Formen des "Trockenen Auges"

Zur ambulanten Versorgung unserer Patienten mit schwersten Formen des "Trockenen Auges" kooperiert die Univ.-Augenklinik nun mit DRK-Blutspendedienst Nord-Ost gGmbH (Standort Berlin). Bitte um Terminvereinbarung in der Sprechstunde "Hornhaut, Trockenes Auge" (montags und freitags) in der Poliklinik oder in der Privatsprechstunde.

OP-Liegen entlasten Personal und bieten Patienten Komfort - Vollautomatische Modelle in der Rostocker Augenklinik

Artikel erschienen in der "Ostsee-Zeitung" sowie in den "Norddeutschen Neuesten Nachrichten" vom 12. Mai 2020

Artikel weiterhin erschienen im Magazin "Klinik Einkauf - Wissen und Dialog für Einkauf und Logistik im Krankenhaus", Thieme Verlag, 18. Februar 2020

https://www.klinik-einkauf.de/aktuelles/beschaffung/detail/vollautomatische-op-liegen-bieten-entlastung-und-komfort-a-41931

Die Univ.-Augenklinik in der Presse

Artikel von Nicole Hollatz: "Der Weg zum modernen Krankenhaus", erschienen in der Ostsee-Zeitung, 7. April 2020

https://www.pressreader.com/germany/ostsee-zeitung/20200407/281934545063217

Einführung der Position des Forschungsrotations-Assistenzarztes (klin. & exper. Forschung)

Zur besseren Verzahnung klinischer Fragestellungen mit Lösungen aus innovativer Forschung etabliert die Univ.-Augenklinik ab dem 1.4.2020 die Position des Forschungsrotations-Assistenzarztes. In Zusammenarbeit mit dem Institut für Biomedizinische Technik (Leiter: Prof. Niels Grabow) in Warnemünde erforscht sie neue Biomaterialien für den Einsatz an der Hornhaut.   

Spezialistentagung "Spektrum 2020", Berlin, zum Thema "Entzündung der Augenoberfläche und Trockenes Auge"

Prof. Fuchsluger referierte zum Thema "Trockenes Auge – Symptomatik, Diagnostik und Behandlung gemäß DEWS II und BVA-Stellungnahme vom März 2019"

Beiträge aus 2019

Nachberichte (dt./poln.): 1. Baltic Sea Eye Conference - Deutsch-Polnische Winterakademie - Rostock 14. Dezember 2019

 

 

Ärztin untersucht Patientin

Krankenversorgung

Neueste Verfahren im gesamten Spektrum der konservativen und operativen Augenheilkunde kommen unseren Patientinnen und Patienten zugute - und werden zudem wissenschaftlich begleitet und auf deren Wirksamkeit überprüft. Dies umfasst u.a. folgende Bereiche - betreut durch Spezialistinnen und Spezialisten mit langjähriger Erfahrung:

  • Hornhaut und vorderer Augenabschnitt:
    • Binde- und Hornhauterkrankungen, u.a. schonenden Teil-Transplantationen (u.a. DMEK)
    • Hornhautbank für Transplantationen im Hause zur optimalen Abstimmung der Bedürfnisse
    • Trockene Augen und Entzündungen der Augenoberfläche
    • Hornhautinfektionen und Wundheilungsstörungen
  • schonende Glaukom-Operationen:
    • moderne mikroinvasive Verfahren mit Laser, Stent und Shunts
  • Grauer-Star-Operationen: ambulant und stationär
  • Netzhaut-Operationen:  mit dem gesamten Spektrum der Netzhautchirurgie
  • Makula-Sprechstunde: mit neuesten Behandlungsmöglichkeiten für Makuladegeneration und Diabetes
  • Sehschule: für die Betreuung von Kindern und Erwachsenen
  • Lid- und Orbitasprechstunde: mit Abdeckung von Augentumoren

 

Mehr Infos
Univ.-Prof. Dr. Dr. T. Fuchsluger

Forschung

Unsere wissenschaftlichen Schwerpunkte liegen u.a. in der anwendungsnahen Forschung auf den Gebieten

  • Hornhaut, zur Verbesserung und Vermeidung von Transplantationen,
  • Biomaterialien zur Anwendung an der Augenober- und -rückfläche und bei Glaukom,
  • künstlicher Organersatz sowie
  • nichtinvasiver Bildgebung.

Weiterhin sind wir Partner in klinischen sowie in wissenschaftlichen Studien und analysieren systematisch u.a. neue konservative und operative Therapiemethoden. 

Mehr Infos
Hauptgebäude der Universität Rostock

Lehre

Unsere Aufgaben in der studentischen Lehre erfüllen wir vor allem durch die Vorlesungsreihe „Augenheilkunde“. Auch für die Studierenden des Masterstudiengangs Biomedizinische Technik bieten wir Lehrveranstaltungen an sowie ausgewählte Kapitel der Augenheilkunde und die Vorlesungsreihe „Experimentelle Augenheilkunde“.   

Mehr Infos